Brautkleider in allen Farben

Das Brautkleid ist eine wichtige Angelegenheit und sagt sehr viel über die Organisationsfähigkeiten einer zukünftigen Braut aus. Fast jede heiratswillige Frau plant die dreiteilige Hochzeit mit Standesamt, Kirche und Familien- und Freundesfeier. Damit ist eigentlich die Eindeutigkeit beim Brautkleid dahin. Dennoch kennt jeder Deutsche genau, was gemeint ist, wenn das Stichwort Brautkleid genannt wird. Damit sind aber die Genauigkeiten meist erschöpft. Ein modernes Brautkleid ist Vielfalt, ist Geschmackssache ist individuell. 

Die Vielfalt weißer Brautkleider 
Jede Braut will in weiß heiraten. Tatsächlich ist das Farbenspektrum weit. Eine Stichprobe brachte die Farben Champagner, Creme, Elfenbein, Elfenbeinfarben, Bronze, Gold, Grau, Silber und Weiß als weit verbreitet. Und das nur das, was die Designer als Farben in ein Angebot einbringen. Auf die Abstufungen von satter Farbe bis Weißlich, auf Stilmittel und alles andere, was Farbe hat am Hochzeitskleid, wird nicht eingegangen. 

Farbe, Schnitt und Ausstattungen 
Einzelne heiraten in Hochzeitskleid mit anderer Farbe. Wichtig sind die Grundfarben Blau, Grün, Rot aber Pink, Braun und Pastellfarben haben ihre Bedeutung. Die geringe Verankerung dieses Brauchs ist auf seine junge Geschichte zurückzuführen. Erst Mitte des 20. Jahrhunderts kam die Brautmode auf. Nachgewiesen sind weiße Brautkleider ab 1920 für Kirchgang und Feier. Die wichtigsten Stile sind A-Linie, Duchesse, Empire, Meerjungfrau oder das Etui. Kenner unterscheiden den Ausschnitt am Hals, Ärmel, Mieder, Corsage, Tube, Wamst und andere Torsoformen und die Länge des Kleides, von Mini, Midi bis Lang, oder unzähligen Schnitte, die Röcke haben. 

Brautkleider, die andere Erwartung 
Die Wahl der Farbe des Hochzeitskleides orientiert an Wertvorstellungen. Für einige ist grün eine besondere Farbe. Schließlich sind Waffenetuis meist in einem Grün gehalten. Andere wählen eine Farbe mit Bezug zu ihrem Beruf. Grün war lange Zeit die Uniform der Polizei. Und dann gibt es noch Leute, die die Farben der Hochzeiten kennen. Die erste Hochzeit ist die Grüne. Erst später kommen Silber, Gold und Platin und andere dazu. Wiederum andere mögen Wappenfarben tragen. Manche lassen sich auf der Suche nach einem Brautkleid von dem Schnitt, der Ausführung oder den Besonderheiten eines farbigen Hochzeitskleides leichter überzeugen als von einem Weißen. Für einige ist es eine Tradition von der Mutter übernommen, die zur Wahl einer Farbe führt. 

Realisierter Traum - das Brautkleid 
Edel, glamourös und den eigenen Status unterstreichen sind die abstrakten Eigenschaften, die Figur betonten und schön machen die konkreten Ziele, die mit der Wahl des Brautkleides verbunden sind. Seien Sie individuell und treffen Sie vor allem Ihre persönliche Wahl. Sie sollten mit dem Hochzeitskleid einen glücklichen Tag erleben und Ihre Ausstrahlung macht ihn für andere erlebenswert. 

Initial content