Alles rund um das Brautkleid, Brautkleid kaufen

3 Tipps für Umstandskleider zur Hochzeit

Die Verlobung war so romantisch! Und eigentlich hat man sich ja schon immer ein bisschen ausgemalt, wie die Hochzeit werden soll – Doch jetzt kann es endlich an die konkrete Planung gehen. Wer nun schwanger ist oder es während der Vorbereitung wird, sollte das Baby als Faktor berücksichtigen. Nachwuchs versetzt einen meist in freudige Erwartung – so ein Babybauch zur Hochzeit sollte jedoch nicht auf die leichte Schulter genommen werden! Hier kommen 3 Tipps für Umstandskleider zur Hochzeit!

Umstandskleider zur Hochzeit - Torrox

Perfekte Empire-Linie: Modell Ines von Torrox

1. Ein Kleid wählen mit Platz für mehr

Das oberste Gebot: Das Kleid muss an der Hochzeit gut passen. Da man aber in der Regel ein halbes Jahr vorher das Brautkleid kauft, ist es schwer abzuschätzen, wie viel man bis zur Hochzeit zunimmt. Gerade den Umfang vom Babybauch kann man nur schlecht voraussagen. So ist es sinnvoll ein Brautkleid zu wählen, das variabel in der Größe ist oder sich leicht abändern lässt. Eine Anpassung und Änderung kurz vor der Hochzeit bedeutet zusätzlich Stress, wird aber meist nötig. Ich rate daher von enganliegenden Brautkleidern ab. Besonders gut eignen sich eher Umstandskleider zur Hochzeit, die die Brust betonen und unter der Brust weich und fließend fallen. Die große Murmel wird mit der Empire-Silhouette schmeichelnd mit Stoff umspielt und nicht herausgestellt.

2. Komfort ist das Zauberwort

Umstandskleider zur Hochzeit - Soeur Coeur

Den Babybauch kann man gut verpacken!

Ein Baby an Bord zu haben, bedeutet immer auch eine große Belastung für den Körper. Da eine Hochzeit in der Regel sowieso mit viel Stress einhergeht, sollte man beim Kleid auf einen größeren Komfort achten. In einem bequemen Brautkleid wird man sich an der Hochzeit viel wohler fühlen. Bequem heißt dabei nicht immer gleich unschön! Es gibt traumhafte Brautkleider, die figurumspielend sind und ein angenehmes Tragegefühl vermitteln. Auch bei der Stofffülle sollte man aufpassen: Viele Lagen, Raffungen und Rüschen können ein großes zusätzliches Gewicht bedeuten. Feste, dichte Stoffe können teilweise 3 kg wiegen. So empfiehlt es sich für Umstandsbrautkleider, zarte und leichte Stoffe zu wählen.

3. Die Aufmerksamkeit wird umgelenkt

Wer den Babybauch aus dem Fokus eher herausnehmen will, kann mit Accessoires oder einer tollen Schnittführung die Aufmerksamkeit davon ablenken. Detailarbeiten können beispielsweise das Augenmerk auf das Dekolleté legen: Meist nimmt man in der Schwangerschaft an Brustumfang zu, warum also nicht eine schöne Oberweite betonen? Außerdem kann beispielsweise auch ein tieferer Rückenausschnitt den Rücken zum absoluten Hingucker machen.

Hingegen gibt es natürlich auch Frauen, die ihren Babybauch besonders herausstellen möchten. Dies funktioniert beispielsweise mit einem Band über dem Bauch, das mit einer Detailarbeit geziert ist. Eine große Schleife oder Stoffblüte sowie eine auffällige Stickerei können die Aufmerksamkeit auf den Bauch legen.

Umstandskleider zur Hochzeit - Soeur Coeur

Babybauch zart umspielt in „Vivian“ von Soeur Coeur

Ein Babybauch kann so schön sein! Die schönsten Umstandskleider zur Hochzeit findest du hier:



Tags: , , ,

 

Maike

Empfehlungen