Alles rund um das Brautkleid, Brautkleid kaufen

7 Tipps zum Brautkleid kaufen – So findest du dein Traumkleid!

Während der Hochzeitsvorbereitungen hat man so einiges um die Ohren: Die Location wird gebucht, der Kuchen ausgesucht und die Einladungen verschickt. Einer der wichtigsten Aspekte dieser Phase ist vor allem die Auswahl des Brautkleides. Bevor du dir jedoch Hals über Kopf ein Brautkleid kaufen gehst, informiere dich und beachte wichtige Tipps, damit du dich hinterher nicht ärgern musst. Sieben Hinweise helfen dir auf dem Weg zum Traumkleid!

Brautkleid kaufen - Inbal Dror

Erst mal anschauen! Photo: Inbal Dror

1. Nur mal gucken

Natürlich hast du dir wahrscheinlich schon seit langer Zeit Hochzeitsblogs, Magazine und Brautmodenschauen online angesehen. Das ist toll! So weißt du nämlich schon in etwa, was dir gefällt, was dir stehen könnte und was du überhaupt nicht magst. Das hilft bei der Suche enorm weiter: Es gibt so unzählig viele Brautkleider, dass es leichter ist, die Suche nach bestimmten Kriterien einzugrenzen. Speichere Bilder deiner Lieblingskleider, erstelle dir ein Pinterest-Board und sammle deine schönsten Braut-Looks.

2. Brautkleider gekonnt recherchieren

Unter den tausenden Hochzeitskleidern, die du schon angesehen hast, waren ein paar besonders atemberaubende dabei? Wenn du diese unbedingt anprobieren möchtest, recherchiere zunächst, welche Brautmodengeschäfte das Modell führen. Nichts ist ärgerlicher und frustrierender, als von Geschäft zu Geschäft zu rennen und das gewünschte Brautkleid nicht zu finden. Es lässt sich schnell herausfinden, welcher Laden welches Label führt, für ein bestimmtes Modell jedoch kannst du telefonisch nachfragen.

3. Brautmodengeschäfte auflisten und Termine vereinbaren

Wähle Läden aus, die dein Lieblingskleid oder deinen Lieblingsdesigner führen, höre dich im Bekanntenkreis nach empfohlenen Brautmodengeschäften um und schaue online nach Shop-Bewertungen. Wenn du erst mal zwei bis drei Läden gelistet hast, rufe nacheinander an und vereinbare Termine. Mein Tipp: Mute dir nicht mehr als ein Brautmodengeschäft pro Tag zu. Ein Traumkleid anzuprobieren kann große Emotionen hervorrufen!

4. Nur die wichtigsten Personen mitnehmen

Wer ein Brautkleid kaufen möchte wird schnell merken, dass das nervenaufreibend sein kann. Natürlich ist es etwas leichter, wenn die Liebsten dabei sind und ihre Meinung zum Kleid abgeben. Wähle sorgfältig die Personen aus, die ehrlich zu dir sind. Wichtig ist es, nicht zu viele Menschen zu diesem besonderen Ereignis mitzunehmen: Es verursacht unnötig Stress, wenn alle anderer Meinung sind und dir womöglich etwas einreden wollen.

5. Beim Budget bleiben

Für die Wahl des Brautkleides muss man sich ein bestimmtes Budget zugestehen. Halte dich unbedingt daran! Du machst dich nur unglücklich, wenn du zu teure Brautkleider anprobierst die du dir dann sowieso nicht leisten kannst. Bleib in deinem Budget-Rahmen und probiere nur Brautkleider an, die dazu passen.

6. Das Brautkleid nicht sofort kaufen

Ein Affektkauf kann beim Brautkleid verheerend sein: Knall auf Fall kaufst du ein über 1.000 Euro teures Kleid, das dir dann zu Hause doch nicht mehr so gut gefällt. Oder noch schlimmer: Du entdeckst ein schöneres für weniger Geld. Nicht immer darf man mit der Kulanz von Brautmodengeschäften rechnen. Deswegen gilt, dass der Hochzeitskleider-Kauf eine wohl überlegte Sache ist, die ruhig eine oder mehrere Nächte überschlafen wird. Vergleiche Kleider, vergleiche Angebote und wähle nach guter Überlegung dein Traumkleid aus.

7. Sich Neuem öffnen

Auch wenn du schon genau weißt, was dir steht und was du schön findest – Sei offen für Neues! Die Brautmodenwelt ist genauso vielfältig wie normale Mode. Alles ist möglich und es gibt so unendlich viele Varianten von Kleidern, dass man gar nicht alles kennen kann. Verschließe also nicht die Augen vor anderen Styles, vielleicht schlummert darunter genau das richtige Brautkleid für dich!

Entdecke dein Traumkleid einfach online!



Tags: , , , ,

 

Maike

Empfehlungen