Das klassische Brautkleid, wie man es sich auf einer märchenhaften Hochzeit ausmalt, reicht bis zum Boden mit einer langen Schleppe.

Brautkleider in Lang haben meist eine sehr elegante Wirkung – doch die Länge ist trotzdem variabel!Lasst euch von unseren Brautstylings mit Brautkleidern in Lang inspirieren….


1. Elegant: Lange Brautkleider bis zu den Fußspitzen

Langes Brautkleid

© Depositphotos.com/Tverdohlib.com/Gromovataya/ASphoto777

Brautkleider im klassischen Stil sind häufig bodenlang. Das bedeutet, dass sie auf dem Boden aufliegen, aber nicht schleifen. Die Füße verschwinden unter dem Kleid und blitzen nur beim Laufen und Tanzen auf der Hochzeit hervor.

Dadurch, dass die Brautschuhe nicht sichtbar sind, wirkt die ganze Silhouette der Braut besonders lang. Mit bodenlangen Brautkleidern kann man also die Körperform optisch wunderbar strecken.


2. Prinzessinnenhaft: Brautkleider mit langer Schleppe

Brautkleider Lang

© Depositphotos.com/MaxFrost/Photo_life/OlgaOsadchaya

Lange Brautkleider verlängern sich häufig nach hinten zu einer langen Schleppe. Eine Schleppe schenkt langen Brautkleider den gewissen Hauch von Prinzessinnencharme. Auf den Hochzeitsfotos sieht eine lange Schleppe einfach zauberhaft aus.

Beachte jedoch: Eine Schleppe sieht zwar traumhaft aus, ist aber oft unpraktisch bei vielen Bewegungen. Achtet darauf, dass ihr eine Möglichkeit zum Hochstecken der Schleppe habt.


3. Ausgefallen: Das VoKuHiLa Brautkleid

Vokuhila Brautkleid

© Depositphotos.com/Tverdohlib.com/marcink3333

Was in der Frisuren Welt ein absolutes No-Go ist, ist bei langen Brautkleidern gerade der Trend. Beim „Vorne kurz Hinten lang“ Vokuhila-Brautkleid ist wie der Name schon sagt die Hinterseite wie ein langes Brautkleid und bei der Vorderseite zeigt man die Beine.

Bei dieser Variante kann man in atemberaubende Brautschuhe investieren, aber muss nicht auf eine prinzessinnenhafte Schleppe verzichten.