An diesen 4 Brautkleider Formen kommt keine Braut vorbei. Doch zum Glück gibt es auch unter diesen 4 Grundformen immer ein passendes Traumkleid zu deiner Figur und deinen Wünschen.

Finde mehr über die Brautkleider Formen heraus und finde dein Traumkleid…


1. Ball-Linie/Prinzessinnenbrautkleid

© Depositphotos.com/Gromovataya

Die Brautkleid Form der Ball-Silhouette ist eine stark ausgeprägte A-Linien Form. Das Oberteil ist körperbetont und eng anliegend. Die Taille wirkt schmal und ab der Hüfte ist der Rock des Brautkleides weit ausgestellt und reicht bis zum Boden oder darüber hinaus. Wie bei einem typischen Prinzessinenkleid/Ballkleid hat das Brautkleid mit Ball-Silhouette einen großen Rockumfang.

Wem stehts? Problemzonen wie Hüfte und Po werden unter der Ball-Silhouette unsichtbar. Das pompöse Kleid trägt jedoch auf. Kräftige Frauen sollten besser zu der Brautkleider Form A-Linie greifen.


2. A-Linie

Formen Brautkleider

© Depositphotos.com/Gromovataya

Die Brautkleid Form A-Linie ist die gängigste äußere Form von Brautkleidern. Benannt ist sie nach dem Aussehen des Buchstabens A. Das Oberteil des Brautkleides ist demnach schmal und körpernah. Nach unten breitet sich das Brautkleid wie der Buchstabe aus.

Der Rock ist meist ab der Hüfte ausgestellt. Wie weit dies ausgeprägt ist, ist von Kleid zu Kleid unterschiedlich. Auch leicht ausgestellte Brautkleider werden bereits mit der A-Linie bezeichnet.

Wem stehts? Geeignet ist diese Hochzeitskleid Silhouette für jede Frau, da sie jede Problemzone mühelos verdeckt.


3. Empire-Linie

Form Brautkleid

© Depositphotos.com/Gromovataya

Die elegante Brautkleider Form „Empire“ kennzeichnet sich durch die Taillenbetonung nach oben bis unter die Brust rutscht. Meist mit einer Naht oder einem Gürtel wird so die abgetrennte Oberweite betont. Unter der Brust fällt der Stoff des Brautkleides dann fließend hinab.

Wem stehts? Genauso wie die Ball und A-Linie kaschiert der fließende Rock wunderbar Problemzonen. Vor allem ein kleines Bäuchlein kann mit dem Empire Stil davon geschmuggelt werden. Somit eignet sich diese Brautkleider Form auch perfekt für Schwangere.


4. Meerjungfrau-Linie

Brautkleider Form

© Depositphotos.com/MaxFrost

Die Brautkleider Form mit Meerjungfrau-Silhouette ist eine extravagante Art, die weiblichen Rundungen in Szene zu setzen. Man erkennt die Brautkleiderform an dem stark betonten Oberkörper. Bis unter die Hüfte und meist auch über die Oberschenkel bleibt das Brautkleid körpernah. Dann fächert es sich ausgestellt vom Körper ab.

Diese Silhouette erinnert an die Umrisse einer Meerjungfrau (engl. „Mermaid“) und hat daher ihren Namen bekommen.

Wem stehts?: Die Linie ist geeignet für Frauen mit sinnlichen Kurven, die diese gerne zur Schau stellen möchten.