Kurze Brautkleider sind aus modernen Brautkleidkollektionen nicht mehr wegzudenken. Immer häufiger sind die kurzen Hochzeitskleider zu sehen – kein Wunder sind sie doch ein absolut toller und besonderer Anblick. Es gibt zahlreiche Varianten, die viele Vorteile für die moderne Braut bereithalten.

Schon lange sind klassische Brautkleider keine Pflicht mehr. Schließlich ist auch ein kurzes Brautkleid für den festlichen Anlass einer Hochzeit eine passende und vor allem besondere Wahl. 


1. Vorteile der kurzen Brautkleider

Kurzes Brautkleid

© Depositphotos.com/speakingtomato

Ein kurzes Brautkleid ist nicht nur ein optisches Highlight, sondern bietet auch darüber hinaus viele Vorteile:

  • Kurze Brautkleider erzeugen einen modernen und frischen Look, fernab vom traditionellen Stil.
  • Im Sommer bieten kurze Brautkleider eine gewisse Luftzufuhr, weshalb das Tragegefühl meist viel angenehmer ist, als bei bodenlangen Brautkleidern.
  • Ihr habt tolle Beine, die ihr gerne hervorheben möchtet? Dann ist das kurze Brautkleid die perfekte Wahl, denn hier werden hübsche Beine wunderbar in Szene gesetzt.
  • Kurze Brautkleider liefern euch Bewegungsfreiheit pur – Treppen können ganz einfach bestiegen werden und die Tanzfläche kann ohne Hemmungen erobert werden (nicht zu Vergessen der Gang zur Toilette!).
  • Ihr plant ein Fotoshooting in der Natur? Bei einem kurzen Brautkleid müsst ihr keine Angst haben, dass euer Saum verschmutzt wird.
  • Kleineres Brautkleid = kleinerer Preis. Auch wenn dieser Zusammenhang nicht immer stimmt, sind kurze Brautkleider mit leichten Stoffen häufig günstiger, als pompöse lange Hochzeitskleider mit viel hier und da.

2. Für welche Braut sind kurze Brautkleider geeignet?

Brautkleid für kleine Frauen

© Depositphotos.com/halfpoint

Ihr zählt euch zu den modernen Bräuten, wollt mal einen anderen Look ausprobieren und den Fokus auf eure Beine legen? Dann sind kurze Brautkleider auf jeden Fall eine Überlegung wert.

Wer selbstbewusst seine makellosen und schlanken Beine in Szene setzen möchte, hat mit einem kurzen Brautkleid sicherlich Erfolg. Gerade in kurzen Brautkleidern erscheinen schlanke Beine häufig noch länger. Allerdings sollten hierfür die Beine entsprechend gepflegt sein und ein bisschen Bräune kann auch nicht schaden.

Eure Knie wollt ihr lieber nicht präsentieren? Dann wählt doch einfach ein kurzes Brautkleid, welches bis kurz über die Knie geht. Auch wadenlange Brautkleider sind immer noch ein besonderer Hingucker und sorgen ebenfalls für ein luftiges Tragegefühl.

Lilly Brautkleid kurz

© LILLY Brautkleider GMBH

Was für die etwas kleineren Bräute ein Vorteil ist, könnte sich für die besonders großen Bräute eher zum Nachteil auswirken – in einem kurzen Brautkleid sehen sie in der Regel noch größer aus.

Wer also seine Körpergröße nicht zusätzlich betonen möchte, tendiert besser zu einer weiten A-Linie. Diese sorgt für eine optische Stauchung. Auch wer ziemlich kräftige Beine hat, sollte sich beispielsweise eher für ein bodenlanges Empire-Brautkleid entscheiden.

Kurze Brautkleider stehen für Jugendlichkeit und einen frechen Look. Bräute, die einen sehr eleganten und reiferen Look suchen und sich mit kurzer Brautmode nicht identifizieren können, greifen besser zu einem bodenlangen Brautkleid.


3. Kurze Brautkleider – die verschiedenen Längen

kurze Brautmode

© Depositphotos.com/ake1150sb

Kurz ist nicht gleich kurz. Es gibt Mini-Brautkleider, die sehr viel Bein zeigen und nur einen kleinen Teil vom Oberschenkel bedecken. Wem das zu viel ist, für den ist eine knie- oder wadenlange Variante vielleicht die passendere Wahl. Je erwachsener man aussehen möchte, desto mehr Länge sollte euer Brautkleid haben.

Probiert einfach die verschiedenen Längen an und entscheidet dann, was am besten zu euch und euren Beinen passt. Im Endeffekt entscheidet jede Braut selbst, wie viel und was sie am liebsten zeigen möchte.


4. Besondere Varianten für kurze Brautkleider

Kurzes Hochzeitskleid

© Depositphotos.com/Armina-Udovenko

Kurze Brautkleider sind echte Variantenkünstler – sowohl hinsichtlich Schnitt und Stoff, als auch beim Ausschnitt gibt es eine große Auswahl. Hier kommt es ganz auf den von euch präferierten Stil und eure eigenen Vorstellungen an.

Einen sexy Look könnt ihr mit engen, kurzen Brautkleidern kreieren. Hier solltet ihr allerdings darauf achten, dass der Ausschnitt nicht zu tief ist.

Ihr feiert eine Märchenhochzeit und möchtet nicht auf den Prinzessinnen-Look verzichten? Dann wählt euch ein kurzes Brautkleid mit viel Tüll im Rock und ergänzt das Outfit mit Diadem und ggf. Schleier.

Wirklich ausgefallen sind die High-Low Brautkleider (auch „Vokuhila Brautkleider“ genannt), die vorne kurz und hinten etwas länger gehalten sind. Ihr behaltet euch damit die Beinfreiheit bei, habt jedoch einen extravaganten Look. Styling Ideen hierzu findet ihr auch in der Fotostory: Perfektes Styling für euer Brautkleid im 50er Jahre Style!

Hochgeschlossenes Brautkleid

© Depositphotos.com/dsimakov

Für einen romantischen Touch sind kurze Brautkleider mit Spitze einfach wunderschön. Hierbei gibt es Brautkleider die nur Teile in Spitzenoptik aufweisen oder auch kurze Brautkleider komplett aus Spitze. Bei Letzterem solltet ihr aber darauf achten, dass es nicht zu viel aufträgt und euch je nach Farbton nicht zu alt macht. Möchtest du bei deinem Brautkleid nicht auf Spitze verzichten, dann schau dir einfach mal die kurzen Spitzen-Brautkleider bei uns an.

Für alle die lieber auf schlichte Eleganz setzen, gibt es gerade bei kurzen Brautkleidern eine riesige Auswahl. Ein hübsches weißes Etuikleid ist hierbei immer hübsch anzusehen. Interessiert dich diese Variante näher, könnten dir vielleicht diese kurzen Etui-Brautkleider gefallen.

Mandarin Kragen

© Depositphotos.com/8th

Ihr wollt eure Beine zeigen, aber dafür oben ein bisschen bedeckter angezogen sein? Wie wäre es dann mit einem hochgeschlossenen Brautkleid oder mit einem Brautkleid mit langen Ärmeln. Damit baut ihr auf jeden Fall eine elegante Note mit ein.


5. Die richtigen Accessoires zum kurzen Hochzeitskleid

Ohrringe als Brautschmuck

© Depositphotos.com/bella.kononenko

Welche Accessoires kombiniert man mit einem kurzen Brautkleid? Hier kommt es sehr stark auf den Stil von dem Brautkleid an. Grundsätzlich lässt sich allerdings sagen, dass ein langer Brautschleier eher weniger zu der kurzen Länge passt. Auch ein Diadem passt selten.

Ein frecher Fascinator oder ein ausgefallener Blumenkranz eignen sich hier schon besser als Haarschmuck. Auch ein sanftes Haarband oder ein Braut Haarreif kann zu dem Braut Outfit passen.

Angebot
SILKTALK Handgemachter Braut Blumen Netz Schleier Hut Hochzeit Haarschmuck Cocktail Party Hut mit Clip, Beige
1 Bewertungen
SILKTALK Handgemachter Braut Blumen Netz Schleier Hut Hochzeit Haarschmuck Cocktail Party Hut mit Clip, Beige
  • Material: Leinen, Netz, Künstliche Perle, Metallegierung; Dimension: Durchmesser 14.6cm.
  • Feine Leinenblüten mit Perle verziert, Schicht auf Schicht, nur verliebt in sie.
  • Hochwertiger Schleier, leicht und atmungsaktiv, enthüllt unendliches Mysterium.
  • Vintage und eleganter Hut, perfekt für Hochzeit, Cocktail, Foto Stützen, u.s.w.
  • Doppelte Clips an der Rückseite zur Befestigung. Vorzügliches Geschenkkastenpaket, 1 Stück enthalten.
Aukmla Krone für Brautjungfern und Blumenmädchen, Hochzeit, mit Swarovskikristallen, Haarschmuck, funkelnd, Haarkranz
9 Bewertungen
Aukmla Krone für Brautjungfern und Blumenmädchen, Hochzeit, mit Swarovskikristallen, Haarschmuck, funkelnd, Haarkranz
  • Exklusiv handgefertigt.
  • Größe: 40 cm. Farbe: Silber.
  • Haarschmuck aus weichem und strapazierfähigem Draht, Strass und Kristallen. Sie können die Haarranke beliebig in jede Richtung biegen.
  • Der Haarschmuck ist sehr elegant und kann je nach Bedarf verformt werden.
  • Aukmlas schöner Haarschmuck passt zu speziellen Anlässen wie Hochzeiten, Partys und Kostümbällen.
Kette für die Braut

© Depositphotos.com/Yeko Photo Studio

Brautschmuck wie Halsketten und Ohrringe dürfen gerne etwas auffallen. Außerdem dürfen auch farbige Akzente gerne gesetzt werden. Wichtig ist aber auch hier, dass das Gesamtbild stimmig ist.


6. Schöne Brautschuhe für das kurze Brautkleid

Brautschuhe mit Absatz

© Depositphotos.com/ivash

Im Gegensatz zu langen Brautkleidern sind Schuhe bei kurzen Brautkleidern komplett sichtbar und sollten deswegen auf jeden Fall passend ausgewählt werden. Hierbei ist vor allem die farbliche Abstimmung mit dem Brautkleid sehr wichtig.

Angebot
Elegantpark HP1560IAC Peep Zehen Damen Strass Pumps Plateu Hoch Absatz Satin Tanz Brautschuhe Ivory Gr.40
16 Bewertungen
Elegantpark HP1560IAC Peep Zehen Damen Strass Pumps Plateu Hoch Absatz Satin Tanz Brautschuhe Ivory Gr.40
  • ivory brautschuhe plateau pumps high heels creme
  • elfenbeine hochzeitsschuhe damen abschluss schuhe mit strass
  • brautschuhe ivory tanzschuhe für hochzeit schuhe damen
  • damen abendschuhe pumps mit absatz 10cm
  • creme abschlussball schuhe damen high heel pumps ivory

Von diesem Punkt kann natürlich abgesehen werden, wenn ihr mit euren Schuhen einen Farbakzent setzen wollt. In diesem Fall sollten die Schuhe dann aber zu den restlichen Accessoires und dem Brautstrauß passen.

Um lange Beine zu betonen, ist ein bisschen Absatz bei den Schuhen sehr sinnvoll. Natürlich könnt ihr auch schicke flache Schuhe unter dem kurzen Brautkleid tragen, allerdings geht dann eine gewisse Eleganz eventuell verloren.

Tipp: Zieht für die Trauung und die Fotos am besten Brautschuhe mit ein bisschen Absatz an. Später auf der Tanzfläche schaut sowieso niemand mehr auf die Schuhe und ihr könnt daher zu einer bequemeren Varianten greifen.


7. Welche Frisur passt zum kurzen Brautkleid?

Brautfrisuren Locken

Von links nach rechts: © Depositphotos.com/IgorVetushko/trofalena/Tanyunya2014/alena_zamotaeva

Zu einem kurzen Brautkleid passen viele Frisuren. Je nach Brautkleid Stil kommen hierbei allerdings manche Brautfrisuren eher in Betracht als andere. Häufig wird allerdings der verspielte Charakter eines kurzen Brautkleides gerne mit weichen Locken unterstreichen. Dabei kann sowohl eine offene, als auch beispielsweise eine hochgesteckte Brautfrisur gewählt werden. Tolle Inspirationen dazu gibt es in dem Blogartikel „Lockige Brautfrisuren-Trends 2018/19“.


8. Für welchen Anlass sind kurze Brautkleider passend?

Brautmode fürs Standesamt

© Depositphotos.com/dmvasilenko

Ganz besonders häufig sieht man kurzes Brautkleider im Standesamt. Fürs Standesamt gilt für die meisten also immer noch der Grundsatz: „Weniger ist mehr“. Wobei „weniger“ keinesfalls heißen muss, dass mit abnehmender Fülle des Kleides auch der Wow-Effekt abnimmt.

Und wer auf Schleifen, Rüschen, Raffungen und Verzierungen steht, kommt auch bei einem kurzen Kleid voll auf seine Kosten. Ob schlicht oder verspielt, es ist für jede Frau etwas dabei.

Brautkleid Schleife

© Depositphotos.com/elvirkindom@yandex.ru

Aber auch für eine freie Trauung sind kurze Brautkleider eine passende und tolle Wahl. Wer hingegen kirchlich heiratet und eine Familie hat, die viel Wert auf Tradition legt, sollte sich besser gegen ein zu kurzes Brautkleid entscheiden. Mindestens die Knie sollten bedeckt sein. Auf der sicheren Seite seid ihr bei einer kirchlichen Trauung mit einem wadenlangen Brautkleid.

Auch wer die wahre Märchenhochzeit feiern möchte, bekommt die Dramatik und den pompösen Auftritt besser mit einem langen Prinzessinnenkleid transportiert, anstatt mit einem kurzen Brautkleid. Besonders passend hingegen sind kurze Brautkleider z.B. für eine Garten- oder Scheunenhochzeit.

Kurze Brautkleider sind für alle Bräute, die etwas mehr Beinfreiheit haben möchten, eine wunderschöne Alternative zum langen Brautkleid. Außerdem bieten kurze Brautkleider viele Vorteile und setzen eure Beine gekonnt in Szene. Also einfach mal anprobieren und schauen, ob kurze Brautkleider zu euch, eurem Geschmack und eurem Stil passen.

Die schönsten kurzen Brautkleider findest du auch bei uns. Jetzt Brautkleider in verschiedene kurze Längen ansehen…